NCHA Youth Camp 2016

Am dritten Augustwochenende 2016 organisierte die NCHA of Germany für Ihre jugendlichen Mitglieder wieder ein Youth Camp. Wie bereits im Vorjahr, stellten für dieses Event Iris Stuter-Klumpp und Willi Klumpp Ihre Anlage den Teilnehmern kostenfrei zur Verfügung. Uwe Oser, Futuritybeauftragter der NCHA of Germany, sponserte die Getränke und die Verpflegung durch den EDEKA Markt Oser.

Nach der Ankunft am Samstagmorgen, wurden zuerst die Pferde versorgt und die Unterkünfte von den Jugendlichen bezogen.  Im Anschluss fand, nach einer Aufwärmphase für die Pferde, das erste Training an den Rindern statt. Im Roundpen wurde jeweils mit einem Reiter, das Lenken und Steuern des Rindes geübt. Die Teilnehmer sollten dabei lernen, was Druck (Nähe) bei einem Rind auslöst und wie man dem entgegenwirken kann, auch wie man die Richtung eines Rindes beeinflusst.

Die Cowgirls bewiesen nach dem Mittagessen, dass sie nicht aus Zucker sind, als ein stetiger Nieselregen einsetzte. Viel wichtiger als das schlechte Wetter, schien ihnen die Arbeit zu sein. Unter Anleitung ein Rind aus der Herde zu separieren und zu cutten, ließ sie den Regen glatt vergessen. Die Limousine-Rinder waren alles andere als kooperativ, was Pferd und Reiter stark fordert. Nach etwa 2 Stunden konzentriertem Arbeiten, hörte der Regen wieder auf und die alle Beteiligten konnten ihre nasse Kleidung gegen Trockene tauschen. Bei Stockbrot und Gegrilltem wurde, wie üblich, bis tief in die Nacht erzählt, gelacht und über Cuttingpferde philosophiert.

Zu einem „richtigen Cowboy“ (eigentlich girl) gehört natürlich auch ein Lasso. Den richtigen Umgang mit dem Rope brachte Thomas Plener (Mc. Guyver Ranch) den Teilnehmern am Sonntagmorgen bei. Nach der 3stündigen Unterrichtseinheit spürten viele der Teilnehmer Muskelgruppen, die Ihnen bis dato unbekannt waren, konnten aber bereits gezielt Wurftechniken an einem Dummy anwenden.

Am Nachmittag ging es noch einmal an die Rinder. Da die Limousine mittlerweile ihren Herdenverband optimiert hatten, wurde verstärkt das Trennen und Herauspicken eines Rindes von der Herde geübt, was eine schnelle Reaktion von Reiter und Pferd verlangte. Bei strahlendem Sonnenschein, endete gegen 17:00 Uhr das Youth Camp und die Teilnehmer traten ihren Rückweg an. Es war wieder einmal ein tolles und harmonisches Wochenende!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, an die engagierten Mitglieder, die das Training für unsere Jugendlichen leiteten und an Ralph Gembe, der durch sein Sponsoring 2013, die Jugendarbeit wieder zum Leben erweckte, und den Jugendlichen ein schönes, kostenloses Wochenende bescherte.

Mit sportlichen Grüßen

Willi Klumpp

Sport- und Jugendwart der NCHA oG

NCHA of Germany Youth Camp 2016

Am 20. & 21. August 2016