preloadingpreloadingpreloading
en
Startseite > Shows > Termine 2019 > Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung 2019

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2019

Am Sonntag den 27.01.2018 um 11:15 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Norbert Otto die 29 stimmberechtigten Mitglieder, 1 passives Mitglied und die 3 Gäste recht herzlich zur Jahreshauptversammlung der NCHA of Germany, die sich im Lahmen Esel in Frankfurt Niederursel zusammenfanden.

Punkt 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit
Norbert Otto stellte die Beschlussfähigkeit fest und dass ordnungsgemäß geladen wurde.

Punkt 3 Bericht des 1. Vorsitzenden Norbert Otto:
Norbert Otto 2018 blickt auf ein erfolgreiches Showjahr zurück, es konnten im letzten Jahr insgesamt 7 High Point Shows, 2 davon im Rahmen der Deutschen Meisterschaft durchgeführt werden.

Zum 1. Mal fand die Deutschen Meisterschaft auf der Bonda Ranch statt. Es war ein richtig tolles Turnier, mit nahezu perfekten Rahmenbedingungen. Obwohl sich die Ranch noch im Aufbau befand, hat sie doch schon alle Bedingungen erfüllt. In diesem Rahmen konnte auch zum 1. Mal der Deuber & Partner Cup ausgetragen werden indem die Teilnehmer um einen Cuttingsattel geritten sind, welcher von D&P zusammen mit Saddleworld gesponsert wurde.
Norbert Otto bedankt sich bei allen Sponsoren und Helfern, ohne die eine Vereinsarbeit so nicht möglich wäre und er hofft das wir auch im Jahr 2019 wieder anknüpfen können.

Punkt 4 Bericht des 2. Vorsitzenden Dieter Welz:
Dieter Welz berichtet von der Messe Erfurt in deren Rahmen das erste High Point Turnier stattgefunden hatte. Trotz der Minusgrade war das Turnier ein voller Erfolg, mit vielen Startern und vollen Zuschauerrängen.

Auch im letzten Jahr haben unsere Sponsoren wieder viele Sachpreise z.B. Futtermittel von St. Hippolyt, die Abschwitzdecken von Reitsport Westernstore Aglasterhausen gespendet.
Auch die Pokale und Schleifen für die EQUITANA 2019 wurden von Reitsport Westernstore Aglasterhausen wieder zugesichert.
Er bedankt sich auch bei Andreas Kost dafür dass er auf den einzelnen Shows wieder für tolle Bilder im letzten Jahr gesorgt hat.

Dieter Welz hat auch dieses Jahr wieder bei der Sponsorenfindung unterstützt z.B werden St.Hippoly, die Creek Ranch und Metallbau Beissel wieder Geldpreise stiften.
Auch bei der Firma Sauerzapf Zahntechnik bedankt sich Dieter Welz für die Unterstützung.

Punkt 5 Bericht der Schatzmeisterin Iris Stuter-Klumpp:
Iris Stuter-Klumpp verliest die einzelnen Posten aus dem Kassenbuch für das Jahr 2018.
Mitgliedsbeiträge waren im letzten Jahr zwar etwas weniger, dies ist aber nicht nennenswert und geht in jedem Jahr mal rauf oder runter, je nach Neuzugängen oder Kündigungen.
Die Verwaltungskosten sind etwas gestiegen, diese Mehrkosten sind z.B. durch den Kauf einen neuen Druckers entstanden
Die Turnierkosten sind dafür im letzten Jahr etwas weniger gewesen
Der aktuelle Kontostand erlaubt uns in diesem Jahr einige Investitionen, z.B. die Kosten für die Messe und die 30 Jahrfeier, es soll allerdings immer eine Reserve in der Kasse bleiben.

Punkt 6 Bericht der Kassenprüferin Sabine Huber
Sabine Huber ist selbst nicht anwesend, Iris Stuter Klumpp präsentiert aber die Email von Sabine Huber, in der sie die Kasse als geprüft und als in Ordnung meldet.

Punkt 7 Bericht des Sport- und Jugendwarts Olaf Jakubowski
Olaf Jakubowski berichtet darüber, dass es im vergangenen Jahr insgesamt 212 Starts durch Pferd-/ Reiterkombinationen gegeben hat.
Leider haben die Termine für das Jahr 2019 der einzelnen Verbände etwas kollidiert, dies konnte aber u.a. durch Dieter Welz telefonisch mit dem RBC geklärt werden, so dass es hier keine Überschneidungen mehr gibt.

Olaf Jakubowski verkündet, dass auch dieses Jahr, dank Monique Jablonski und Norbert Otto  D&P wieder einen Sattel sponsert.
 
Für die EQUITANA wird noch Unterstützung für die Standbetreuung benötigt. Dank der Doodle Umfrage von Ulrike Glowig haben sie bereits viele Freiwillige gemeldet, es sind aber noch ein paar Plätze frei.

Punkt 8 Bericht der Marketingkoordinatorin Monique Jablonski
Monique Jablonski stellt noch einmal den Deuber & Partner Cup vor, dieser war ein großer Erfolg und die Deutschen Meisterschaft auf der Bonda Ranch bot hierfür einen tollen Rahmen.

Sie stellt auch noch einmal die Sponsorenpakete vor. Diese wurden im letzten Jahr leider nicht so sehr genutzt, ob wir das in diesem Jahr nochmal anbieten wird man sehen.

Auch Monique Jablonski berichtet noch einmal über die Messe und dass das Turnier auch 2020 dort wieder stattfinden kann (alle 2 Jahre um Wechsel mit der Equitana).
 
Des Weiteren wurde versucht zusammen mit der EWU einen Cup in Kreuth auszutragen, dies war aber leider, auf Grund der hohen Kosten, nicht möglich

Stattdessen gab es in Kreuth aber eine Einlage, in der der Cuttingsport vorgestellt wurde. Ein großer Dank dafür an Ute Holm für diese Vorführung.

Monique Jablonski bedankt sich bei allen Sponsoren, vorneweg bei St. Hippolyt, Bonda Ranch, Creek Ranch, Claudia Grieser, Saddleworld, für die großartige Unterstützung.

In diesem Jahr feiert die NCHA of Germany ihr 30-jähriges Jubiläum. Eine Jubiläumsfeier ist geplant, diese wird im Rahmen der HP Show in Einöd stattfinden. Einladungen werden noch verschickt bzw Informationen veröffentlicht.

Norbert Otto stellt auch noch die Starter auf der EQUITANA vor, in diesem Jahr werden voraussichtliche die folgenden Reiter auf dem Bonda Ranch Cup gegeneinander antreten:

Malte Döring, Ute Holm, Sven Oser, Uwe Oser, Willi Klumpp, Sandra Nidostatek., Sasha Schwind, Sandra Henkel, Rob Gerrits, Gerry Säuberli

Weiterhin stellt er den Ablauf auf der EQUITANA vor, so werden beispielsweise 2 X täglich Vorführungen durchgeführt werden, in denen die NCHA of Germany dem Publikum den Cuttingsport vorstellt. Es dürfen sich auch gerne noch weitere Freiwillige melden die ebenfalls die NCHA präsentieren möchten. Sasha Schwind hat sich bereit erklärt am Mittwoch in der Vorführung zu reiten, vielen Dank dafür Sasha!

Punkt 9 Bericht der Geschäftsstelle Willi Klumpp
Willi Klumpp bittet darum zukünftig Mitteilungen oder Anfragen nur per Email zu stellen und nicht per Whatsap oder FB. Diese Nachrichten kommen nicht immer an oder gehen manchmal einfach unter

Er berichtet über die Mitgliederzahlen aus dem vergangenen Jahr. Es gab 20 Eintritte, 9 Austritte und 13 Raustritte.

Er bedankt sich bei Volker Jürgensen für sein Einbringen als Video Grapher und ein besonderes Dankeschön geht an Norbert Otto für sein außerordentliches Engagement.

Punkt 10 Entlastung der Vorstandschaft

25 Stimmen für die Entlastung

4 Enthaltungen (die Vorstandschaft)

0 Stimmen dagegen

Zwei Mitglieder kamen erst nach dieser Abstimmung

Punkt 11 Bericht der Internetbeauftragten Ulrike Glowig
Ulrike Glowig berichtet über ihre Tätigkeiten im vergangenen Jahr, beispielsweise wurden teilweise von ihr Bilder für die Berichte gemacht, Berichte geschrieben, Ergebnisse von den Shows auf der Homepage und bei Facebook veröffentlicht.

Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Onlineumfrage für die Nominierung zum Sportsman of the year. Für das letzte Jahr wurde Bernd Niedostatek für sein außerordentliches Engagement für die Unterstützung der Cuttingreiter als Helfer und der Betreuung der Neueinsteiger nominiert. Herzlichen Glückwunsch Bernd Niedostatek!

Ulrike Glowig berichtete auch über die Neuigkeiten aus der NCHA Europe Convention, an der Sie zusammen mit Iris Stuter Klumpp, Willi Klumpp und Dierter Welz teilgenommen hat.
Die wichtigen Punkte wurden von Ihr zusammengefasst und vorgetragen.
Genauere Informationen werden aber von der NCHA Europe veröffentlicht.

Punkt 12 Bericht des Mitgliederbeauftragten Dietmar Meyn

Es gab keine Anfragen oder Anträge der Mitglieder in 2018

Punkt 13 Bericht des Futuritybeauftragten Uwe Oser
Uwe Oser berichtet von der Futurity 2018, es wurden wieder einmal ein richtig schöne Futurity ausgetragen. Es wurden tolle Ritte gezeigt mit guter Qualität. Es hat sich gezeigt, dass wir auf den richtigen Weg sind nur eine 4-jährige und keine 3-jährige Futurity auszutragen. Wir sollten auf diesem Weg bleiben.
6000 € Preisgeld konnten im letzten Jahr ausgeschüttet werden. Auch dank unserer langjährigen Sponsoren Claudia Grießer und Mehlsikopf die von Anfang an dabei sind und die Futurity unterstützen.
Uwe Oser fragt nach ob man den Einzahlungsmodus so beibehalten soll oder ob es Änderungswünsche gibt. Es gab keine Änderungswünsche.

Ausblick 2019:
3000 € Preisgeld sind momentan für 2019 im Topf. Er ruft die Anwesenden dazu auf doch ihre jungen Pferde noch nachzumelden. Es besteht bis zum Meldeschluss die Chance sein Pferd noch einzubezahlen.

Es folgte eine Mittagspause, nach der es mit dem Punkt 15 weiterging

Punkt 14 Neuwahlen
Norbert Otto:
Es wird immer noch ein Pressewart gesucht, für die regelmäßige Berichterstattung.
Auch hierfür hat sich Sasha Schwind gemeldet. Daumen hoch für Dein Engagement!

Rinderbeauftragter: Nobert stellt Helge Deitmers vor und bedankt sich für die Koordination für die Besorgung eines neuen Rinderlieferanten auf der EQUITANA.

Die Rinder für Worbis 2019 sind ebenfalls bereits bestellt

Punkt 15 Diskussion über die Perspektive der NCHA oG. und des Cuttingsports in Deutschland/Europas. Aufgabenverteilung in der NCHA oG. Videographer/Pressewart/Rinderbeauftragter etc.

keine Diskussionen

Punkt 16 Mitgliederanträge

            16.1 Nations Cup

Nation Cup: Ute Holm fragt nach einem System durch das die 3 Reiter für Deutschland gewählt werden sollen

Es wurde der Vorschlag unterbreitet ein gemeinsames Turnier RBC und NCHAoG auszutragen, um dort die Sieger zu ermitteln.

Argumente dagegen:

- Ein gemeinsames Turnier wurde im letzten Jahr bereits vom RBC abgelehnt.
- Dann würde ja nicht die beste Reiter Deutschland vertreten, sondern die Sieger aus einer Show

Weiterer Vorschlag: Die bei der NCHA USA eingereichten Punkte aus beiden Verbänden werden bei der NCHA EU gesammelt, daraus soll dann der beste ermittelt werden.

Argumente dagegen:

Für Open und NonPro ist das OK aber für die Amateur werden bei RBC und NCHAoG untersch. Klassen angeboten. Die Limited 15.000 wird vom RBC beispielsweise nicht angeboten.

Vorschlag: Man müsste sich mit dem RBC in Verbindung setzten, die Limited 15.000 solte dort ebenfalls angeboten werden. Diese Klasse gibt es ja schließlich auch in Lyon und es sollten dann auch die gleichen Klassen von den Verbänden angeboten werden.

16.2 D&P Sattel

Es wird auch ein Sattelin 2019 gesponsert, es wird nach Ideen gefragt wie dieser Sattel
verwendet werden soll. Soll es einen Cup geben, oder als Preis in einer Klasse ausgegeben werden. Ideen und Anregungen sollen gesucht werden, jeder soll sich mal Gedanken machen

Ein Vorschlag: Bei einer 2 Tages Show soll der Highscore gewinnen.

16.2 Futurity Maturity Derby

Paul Derrez fragt wieviele Futurity Pferde nach der Futurity noch geshowt werden. Man hat den Eindruck, dass die Pferde nach der Futurity nicht mehr vorgestellt werden und das ist doch sehr bedauerlich. Es sollte eine weitere Klasse geben, wie beispielsweise ein Derby in der nur die Pferde starten dürfen die für die Futurity einbezahlt wurden.

Uwe Oser findet den Vorschlag sehr gut aber leider wurde das eingezahlte Geld aber immer komplett für die Futurity Preisgelder ausgeschüttet und es ist nun kein Preisgeld mehr für diese Klasse da.

Vorschlag es sollte vielleicht einfach mal ein Derby oder eine Maturity angeboten werden, nur mal als Versuch.
Anmerkung: ohne Geld ist aber kein Anreiz da, Teilnehmer aus manchen Länder kommen ohne Geld sicher nicht.

Frage: welche Pferde sollten zugelassen sein, nur 5 jährige oder 5 + 6 jährige?
Vorschlag Uwe Oser: eine Klasse für die Pferde die für 2017 + 2016 startberechtigt waren.

Vorschlag Ute Holm: 5+6 Jährige Pferde sollten zwar Class in Class reiten aber gesondert bewertet werden.

Sollen auch in Pferde starberechtig sein die in USA trainierte wurden? Dies müsste dann aber noch geprüft werden ob Class in Class mit einer in USA gewerteten Klasse überhaupt möglich ist.
Es sollte auf jeden Fall einmal versucht werden, dann aber als reine Germany Klasse.

Abstimmen ob eine Derby Klasse angeboten werden soll

28 Stimmen dafür

1 Stimme dagegen
0 Enthaltungen

Uwe Oser: Falls in In Kehl diese Klasse schon angeboten werden würde könnte er 200 € Preisgeld dafür bereits anbieten

Ute Holm würde 500 € Preisgeld sponsern, die auf das Jahr verteilt werden könnten.

16.2 Reihenfolge der Klassen auf der DM

Vorschlag: Den Zuschauer sollten die Open Klassen auf der deutschen Meisterschaft am Mittag geboten werden da dies für die Zuschauer interessanter ist. Die Rerun Klassen müssen sich dann mittags immer mit den schwierigen Rindern abmühen, was manchmal für das Publikum nicht mehr nachvollziehbar ist und auch nicht mehr so spannend ist.
Norbert Otto sieht das ganz genauso, merkt aber an dass dies die Kosten für die Rinder hochtreiben würde, da in der Open ja frische Rinder benötigt werden.

Es wurden viele Argumente und Vorschläge gemacht und ein Vorschlag wurde dann als machbar und realistisch angesehen:

Morgens könne man z.B. die NonPro und die Youth durchführen, mit den gebrauchten Rindern kämen dann 2-3 Re Run Klassen. Um 14:00 Uhr käme dann die Open und z.B. die Fututity und danach wieder die restlichen Re Run Klassen.

Man wird versuchen diesen Vorschlag bei der nächsten DM umzusetzen

16.3 Es sollte auch ein Sprecher dem Publikum das Cutting vorstellen. Freiwillige werden gesucht

16.4 Broschüre für EQUITANA soll wieder gemacht werden. Dies würde Corinn Stuter übernehmen

16.5 Buckle Class Regelung ist unstimmig Helge Deitmers war der Ansicht in der Buckle Class gäbe es keine Streichergebnisse, demnach wären es dieses Jahr 7 Turniere und es hätten nur die mit 18 Punkten einen Buckle gegeben. Er war überrascht, dass es in diesem Jahr so viele weitere Gewinner gab.
Beschluss: die Buckle Class Regelung soll um einen Satz ergänzt werden:
Streichergebnisse analog zu den restlichen NCHA Klassen

16.6 Punktesystem in der Youth

Es wurde die Frage gestellt ob in der Youth weiterhin die Punkte auf die Pferd/Reiterkombination gehen sollen oder ob die Punkte nicht nur auf den Reiter gehen sollen. Vor und Nachteile der jeweiligen Regelungen wurden diskutiert.
Es wurde der Vorschlag gemacht, dass dies doch die Jugendlichen selbst entscheiden sollen. Also wurden die drei anwesenden Jugendlichen nach Ihrer Meinung gefragt
Zwei fanden Pferd-/Reiter Kombination wäre fairer und eine wäre dafür die Punkte nur für den Reiter zu zählen, egal welches Pferd er startet. Allerdings, sollten mehrere Pferde gestartet werde, würde nur der beste Ritt in die Wertung eingehen.
2:1 für die bisherige Regelung

Punkt 17 Beschlussfassung über vorgelegte Anträge
Abstimmung wurde bereits unter Punkt 16 durchgeführt, Punkt 16 entfällt daher

Punkt 18 Verschiedenes
Norbert Otto fragt noch einmal die anwesenden ob es noch weitere Fragen oder Anregungen gibt. Es gab keine weiteren Meldungen

Punkt 19 Ehrungen der Mitglieder
Folgende Mitglieder wurden geehrt:

Für 5 Jahre Ihrer Vereinszugehörigkeit
Iris Stuter-Klumpp
Gerhard Säuberli
Marie Lou Schlageter
Ingo Simen
Lisa Marie Bischoff
Stefanie Bischoff
Klaus Stangl
Anton Kondela
Patrick Gerber

Marie Lou Schlageter

Iris Stuter-Klumpp

 

Für 10 Jahre Ihrer Vereinszugehörigkeit
Erwin Pauli
Monika Wilder
Willi Klumpp
Santino Hagenbeck
Kerstin Kneip
Linda Villing
Robert Georg

Willi Klumpp

Für 15 Jahre Ihrer Vereinszugehörigkeit
Nicole Krauter
Sandra Niedostatek
Sven Oser

Sandra Niedostatek

Sven Oser

Für 20 Jahre Ihrer Vereinszugehörigkeit
Anja Weinberger
Kim-Patricia Rust

Für 30 Jahre Ihrer Vereinszugehörigkeit
Dieter Welz
Josef Eiblmeier

Dieter Welz

 

Ein herzliches Dankeschön für die langjährige Treue!

Die nicht anwesenden geehrten Mitglieder erhalten Ihre Urkunden und Medaillen per Post

In den Highpoint Shows konnten sich die folgenden Reiter einen wunderschönen Buckle erreiten welcher von Norbert Otto, Dieter Welz und Willi Klumpp überreicht wurde:

Youth: Sasha Schwind

Sasha Schwind

Open: Sven Oser

Sven Oser 

NonPro: Sandra Niedostatek

Sandra Niedostatek

Ltd 2.000: Monique Jablonski

Monique Jablonski


Buckle Class: Helge Deitmers, Verena Appel, Jan Stäblein, Martin Ingold und Manuela Meyen

Helge Deitmers

Verena Appel

Jan Stäblein

Manuela Meyen

Buckle Class Champions 2018

Sportsman oft the Year wurden auch in diesem Jahr von den Mitgliedern gewählt

Bernd Niedostatek

Bernd Niedostatek

Die NCHA of Germany gratuliert allen Geehrten von ganzem Herzen.

Der offizielle Teil der Sitzung war nun um beendet, der neue Vorstand bedankte sich recht herzlich bei allen Anwesenden und wünschte allen eine gute Heimfahrt. Den späten Nachmittag konnten dann alle noch gemütlich zusammen ausklingen lassen.

Wir freuen uns auf eine tolle Saison 2019.

Die Vorstandschaft Frankfurt den 27.01.2019